Lehrer und ├ťbungsleiter

Kai Paprottka, geb. 1969 in Frankfurt-Oder und arbeitet als Elektroniker. Schon fr├╝hzeitig entwickelte er den Hang zur asiatischen Kampfkunst. Als Sechsj├Ąhriger trat er einem Judo-Verein bei und hatte somit den ersten Einblick in eine asiatische Kampfkunst. Begeistert von Filmen suchte er eine M├Âglichkeit Kampfkunst zu erlernen. In der DDR gab es offiziell keine Karate-Ausbildung, aber es gab Gruppen die versuchten Karate aus B├╝chern zu lernen. Nach erfolgreicher Suche wurde er 1988 Mitglied in einer solchen. 1989 lernte er sein damaligen Lehrer Sensei R.Nie├čen kennen und erlangte am 24.09.1994 den 1.Dan im Zen-Karate. Nebenbei betrieb er Ki-Aikido unter der Leitung von Michael Winter( Berlin). Auf der Suche nach dem Sinn einer Kampfkunst f├╝hrte ihn der Weg 2006 zum Sensei Werner Lind und dem Budostudienkreis. Nach anf├Ąnglicher Skepsis bemerkte er das umfassende und fundierte Wissen des BSK ├╝ber die Kampfkunst Karate und die weiterf├╝hrenden Lehrmethoden. Seither leitet er die Karategruppe im Sinne des Shotokan-Kenpo-Karate des BSK.

Olaf Persicke, geb.1967 in Eisenh├╝ttenstadt und Zollbeamter In seiner Kindheit und Jugend, hat er viele verschiedene Sportarten ausprobiert und sich bei keiner heimisch gef├╝hlt (z.B. Judo,Gewichtheben, Selbstverteidigung) Mit 19 Jahren hatte er mit Body-Building begonnen und 4 Jahre intensiv trainiert. 1990 hatte er zum ersten Mal mit traditionellem Karate kontakt, (Zen-Karate unter Sensei R. Nie├čen(Zentraldojo Leverkusen)). Er wollte Body-Building und Karate parallel betreiben, jedoch entschied er sich zum Erlernen einer Kampfkunst, da beides auf Dauer weit auseinander f├╝hrt. Sein Interesse galt von Anfang an dem Traditionellem Karate, also Karate ohne Wettk├Ąmpfe. Nach einer lehrreichen Zeit erlangte er am 3.6.1995 den 1.Dan im Zen-Karate. Seither ist Karate ein wichtiger Bestandteil in seinem Leben und er bereichert unser Dojo auch durch seine aufopfernde Leistung als Lehrer der Kindergruppe. Seit 2006 pflegt er mit Kai Paprottka den Kontakt zu Sensei Werner Lind und anderen anerkannten Lehrern des Budostudienkreises.

Sara Angolini,im Alter von 22 Jahren begann Sara Angolini mit dem Karatetraining und im Folgejahr mit Kobudo. Begeistert und fasziniert von der Atmosph├Ąre und der Gruppendynamik, entwickelte sie sich schnell zu einem festen Bestandteil im Verein und zum Uchi-deshi (innerer Sch├╝ler) von Kai Paprottka. Seit 2014 leitet sie mit Freude und Geduld die Kindergruppe. Als Kinder├╝bungsleiterin war sie zu diesem Zeitpunkt schon seit drei Jahren t├Ątig. Unter der Leitung von Olaf Persicke sammelte sie dort schon viele Erfahrungen . Auch der Umgang mit ihrer Tochter zeigt Sara immer wieder, wie viel Freude es macht, Kindern etwas beizubringen und sie aufwachsen zu sehen. Zur Zeit absolviert sie an der BTU Cottbus ÔÇô Senftenberg den Masterstudiengang ÔÇ×Angewandte MathematikÔÇť.

Tobias Andro, geboren 1994 in Eisenh├╝ttenstadt. Das Karate faszinierte ihn schon mit 6 Jahren, woran sich bis heute nichts ge├Ąndert hat. Seit mehr als 5 Jahren f├╝hrt er als ├ťbungsleiter die Kinder- und Jugendgruppe. Der Umgang mit Kindern erf├╝llte ihn schon immer, was auch seine Berufswahl beeinflusste. Seit 2014 befindet er sich in der Ausbildung zum Erzieher.

Rene Jeschke,Geb.1986 in Vechta und arbeitet als Maler, Fassadenbau. Schon im Kindesalter hat er sich f├╝r Kampfkunst interessiert. Und trainierte bis zur seiner Jugendzeit Ringen. Im Jahre 2009 f├╝hrte ihn sein Weg in unser Dojo, wo er das Shotokan Kenpo-Karate kennen lernte. Seit 2013 interessiert er sich f├╝r Ninjutsu und h├Ąlt den Kontakt zu BSK-Sensei Peter Sch├Âmbs. Seit 2014 unterichtet er Ninjutsu und f├╝hrt unsere Ninjutsu-Mannschaft.